Ester Von­plon

Fotografien: Corinne Rusch
Geweih: Wink With­olt

Jagd

Von der Liebe zur Natur, von Lei­den­schaft und vom Töten.

19. Juni 2019 bis 19. April 2020

Im Kan­ton Graubün­den hat die Jagd eine Bedeu­tung wie son­st nir­gends in der Schweiz. Tief ver­wurzelt ist sie in der Kul­tur. Sie ist Lei­den­schaft, Handw­erk, Fam­i­lien­tra­di­tion, Quelle von Geschicht­en, Aus­druck der Ver­bun­den­heit mit der Natur, der Zunei­gung zum Tier – und Akt des Tötens. Die Ausstel­lung bringt diese vielschichti­gen Facetten der Jagd zueinan­der in Beziehung.

Sie zeigt Malerei, Fotografie, Skulp­tur, Zeich­nung, Instal­la­tion und Film von Turo Pedret­ti, Not Vital, Ester Von­plon, Mirko Basel­gia, Corinne Rusch und Wink With­olt, sowie Land­schaften von Andrea Rob­bi und his­torische Fotografien von der Jagd.

Kuratiert von Bar­bara Lieb­ster.

Vernissage: 18. Juni 2019, ab 17 Uhr

Chatscha

Davart l’amur per la natüra, davart la paschi­un e davart il mazzer

19 gün 2019 fin als 19 avrigl 2020

La chatscha ho i’l Chan­tun Grischun pü grand’importanza cu i’l rest da la Svizra. Ella es part essen­ziela da nos­sa cul­tura. Ella sig­ni­ficha paschi­un, occu­paz­i­un, tradiz­iun fam­i­liera, ella es la fun­tau­na dad innum­brablas istor­gias, ella col­lia cun la natüra, ella es affecz­i­un per la bes-cha, ma ella inclu­da eir l’act dal mazzer. L’exposiziun muos­sa sü e col­lia quis­tas fatschet­tas da nos­sa chatscha.

L’exposiziun muos­sa pit­türas, fotografias, sculp­turas, dis­eg­ns, instal­laz­i­un e film da: Turo Pedret­ti, Not Vital, Ester Von­plon, Mirko Basel­gia, Corinne Rusch e Wink With­olt, impü cun­tred­gias dad Andrea Rob­bi e fotografias istor­i­c­as da la chatscha.

Curatu­ra: Bar­bara Lieb­ster.

Vernissas­cha als 18 gün 2019, a par­tir da las 17

Ester Von­plon

Öff­nungszeit­en:
Dien­stag bis Son­ntag 16–18 Uhr
Öffentliche Führung
Som­m­er­sai­son Dien­stag 17.30 Uhr
Win­ter­sai­son Dien­stag 17 Uhr

Dr. Mirella Car­bone
Gui­do Locher
Ein­tritt:
CHF 6.–, Jugendliche CHF 4.–
Öff­nungszeit­en während der Feiertage
Oster­mon­tag, 22. April 2019 16–18 Uhr
Nation­alfeiertag, 1. August 2019 16–18 Uhr
Heili­ga­bend 24. Dezem­ber 2019 16–18 Uhr
Wei­h­nacht­en, 25. Dezem­ber 2019 geschl.
Sil­vester, 31. Dezem­ber 2019 16–18 Uhr
Neu­jahr, 1. Jan­u­ar 2020 geschl.


In der Zwis­chen­sai­son (22.10. bis 12.12.)
ist das Sils Muse­um geschlossen.

Uras d‘avertüra:
mar­di fin dumen­gia, da las 16 fin las 18

Vis­i­tas guidedas
Stag­iun da sted 17.30 h
Stag­iun d’inviern 17 h
Dr. Mirella Car­bone
Gui­do Locher
Entre­da:
CHF 6.–, giu­ve­nils CHF 4.–
Uras d’avertüra durant ils dis da fes­ta
Firo da Pasqua, 22. avrịgl 2019
16–18 h
Fes­ta naz­i­unela, 1. avoust 2019 16–18 h
Vig­ilia da Nadel, 24. decem­ber 2019 16–18 h
Vig­ilia da Nadel, 25. decem­ber 2019 ser­ro
Sil­vester, 31. decem­ber 2019 16–18 h
Bümạun, 1. schn­er 2020 ser­ro


Illa bas­sa stag­iun, voul dir dals 21 octo­ber fin als
12 decem­ber es il muse­um ser­ro.

Mit grosszügiger Unter­stützung von: / cun generus sustegn da:
Bib­liote­ca Engiad­i­naisa | Willi Muntwyler Stiftung, St. Moritz | Stiftung Kul­tur im Wald­haus

logo_home-rm
Log_Kulturförderung_swisslos_farbig-RGBWeb1200px
Logo-GKB-cmyk-DE-RGBWeb1200px